Spirituelle Familienaufstellung

Gerne wären wir unabhängig und in Frieden mit unseren Eltern.

Gerne wären wir in Liebe mit unserem Partner und mit unseren Kindern verbunden.

Gerne wären wir beruflich erfolgreich.

Gerne wären wir gesund und lebensfroh!

Wieso ist das so schwer?

Weitergehen ins eigene Leben mit dem Hintergrund einer spirituellen Familienaufstellung.

Wenn wir unseren Platz in der Familie und Beruf ausfüllen wollen, sind wir als Einzelperson immer auch konfrontiert mit einer verborgenen Ordnung, die in ungeahnte Tiefen hintergründig wirkt.

Eine Voraussetzung für das Gelingen und Meistern des eigenen Lebens ist die Bewusstwerdung der Loyalität zur Herkunftsfamilie. Wenn ich z. B. keinen Kontakt mehr pflege zu meinen Eltern, so heißt das nicht, dass ich im Innern mit ihnen in Frieden bin.

Schwere Schicksale, Krankheit, Verlust und Ausgrenzung können Gründe sein wo die ursprüngliche gesunde Ordnung nicht mehr besteht und Störungen auf die Nachkommenschaft und die Kinder wirken können.

Grundlegende Voraussetzungen wie Zugehörigkeit, Eltern – Kinderebene, Geben und Nehmen usw. können sich verwischen. Durch eine tiefe Liebe zur Familie suchen einzelne Mitglieder manchmal unbewusst Ausgleich zu schaffen und belasten sich selbst mit unnötigem Leid und Schwierigkeiten. Solche Verstrickungen können uns ein Leben lang begeleiten – und begrenzen.

Familienaufstellungen bringen Licht in komplexe Zusammenhänge, die weit über die eigene Biografie hinausreichen und erschließen uns die nährende Kraft der „guten Ordnung“ aus unseren Wurzeln.

Die Vorgehensweise ist wie folgt:

Eine Person formuliert ihr Anliegen und stellt ihr Familiensystem gemäss ihrem inneren Bild im Raum auf. Die einzelnen Familienmitglieder werden dabei vertreten durch TeilnehmerInnen aus der anwesenden Gruppe. Die Person selbst beobachtet von aussen, was die StellvertreterInnen wahrnehmen und mitteilen.

Im Verlauf der Aufstellung sucht der Therapeut ein Lösungsbild, in dem alle Familienmitglieder ihren der Ordnung entsprechenden Platz einnehmen und ausgeschlossenen oder mit schwerem Schicksal belastete Familienmitglieder gewürdigt werden.

Das innere Bild dieser neuen Ordnung kann für die aufstellende Person heilsam wirken, weil sie sich jetzt ihrer Familie im Guten verbunden fühlt, sich aus ihrer Verstrickung lösen kann und dadurch Kraft bekommt und frei wird, das Eigene zu leben. Nur wenn wir die Familie aufstellen, werden die Bindungen und Verstrickungen sichtbar, die die Beteiligten im Griff halten.

Als Erwachsene haben wir alle 2 Familien:

Unsere Herkunftsfamilie:

Dazu gehören Eltern, Geschwister, Halbgeschwister, Geschwister der Eltern, die Gr0ßeltern, wenn ganz etwas Schweres passiert ist, auch die Urgroßeltern, sowie frühere Partner der Eltern.

Unsere Gegenwartsfamilie: Partner, Kinder, Abtreibungen, Totgeburten, frühere Partner.

Harmonie und Liebe geschieht, wenn alle ihren richtigen Platz haben, und anerkannt werden, auch Verstorbene oder Vergessene.

Anerkennen und Würdigen der Verstorbenen ist hier, was uns aus diesem Bann befreit, und uns den Raum gibt, das Beste aus unserem Leben zu machen, auch den Verstorbenen zu Ehren.

Im Familienband zwischen den Mitgliedern einer Familie können starke Bindungen herrschen, ob wir das wollen oder nicht, und zwar über Generationen hinweg.

Das Anerkennen bzw. das Ablehnen dieser Ordnungen der Liebe, entscheidet über Glück oder Unglück, über Gelingen oder Scheitern des Lebens, über Gesundheit und Krankheit, ja sogar oft über Leben und Tod.

Damit werden später Geborene von dieser Last befreit.

Oft geht es darum, Vergessene, Ausgeschlossene, früh Gestorbene oder besonders schwere Schicksale zu würdigen, ihnen einen Platz in unserem Herzen zu geben.

Werden die Ordnungen der Liebe anerkannt, und alle Familienmitglieder finden ihren richtigen Platz, wird der Einzelne frei, sein eigenes Leben zu leben, und das eigene Glück zu schmieden.

Was ermöglicht nun eine Aufstellung?

➨ Die Familie und ihre Ordnung als Kraftquelle zu erfahren.

➨ Den besten Platz in der Familie zu finden

➨ Dynamische Verstrickungen und unbewusste Nachfolgetendenzen zu erkennen und aufzulösen.

➨ Lösungen in Erziehungsfragen und in belastenden Familiensituationen zu finden.

➨ Energetische Aspekte von Krankheiten sichtbar zu machen.

➨ Beziehungsfragen und Entscheidungen zu klären.

➨ Unterbrochene Hinbewegungen zu einem Elternteil in Liebe zu Ende führen.

➨ Abschied nehmen und loslassen können von lieben Verstorbenen.

➨ Klärung von inneren Konflikten und Anteilen.

➨ Ungenutzte Ressourcen und sein Potential wiederentdecken.

➨ Angespannte Berufssituationen und Problematiken anschauen und auflösen.

➨ Klärung von ungewöhnlichen Energien in Lebensräumen und deren Geschichte uvm. …

Gerne bauen wir Dir eine Brücke, doch darüber gehen musst Du selber, um auf eigenen Beinen auf deinem Weg zu gehen.

Teilnehmer berichten, (Rollensteller ohne eigene Familienaufstellung) dass auch sie in tiefen Gefühlen von den Gaben eigener Herzensqualitäten und Wahrnehmungen berührt wurden. Das kann zu angenehmen Wandlungen führen wie:

➨ Wahrnehmung und Gabe, die Gefühle und Eindrücke ausdrücken zu können.

➨ Frieden mit sich selbst und die Geschichte von Mitmenschen urteilsfrei anzunehmen.

➨ Berührung und Vertiefung von Herzensqualitäten wie Mitgefühl, Selbstliebe und Intuition.

 

Zurück